www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


  NEWS:
Das Gartentagebuch 2013 gibt im 6. Jahr einmal neu gestaltet.

 

Apotherkerrose, Officinalis Gallica officinalis
Infos: Eine Rose mit soviel Geschichte, übt selbstverständlich einen Zwang auf mich aus, so dass ich in 2008 Ausläufer von ihr bekommen habe. 2009 gab es die erste Blüte und ich freue mich schon auf die ersten Ausläufer.
Vorgarten: Beim Flieder an der Hecke.
Historie/Allgemeines: Es kann sein, dass der Name Apothekerrose nicht auf die Verwendung schließen läßt, sondern durchaus auf den dekorativen Wert. Es soll eine Zeit gegeben haben, da schmückte diese Rose die Eingänge von Apotheken, was ihr diesen Namen verliehen haben soll.
Das lat. Wort officinalis bedeutet soviel wie "zum Apotheker gehörend", daraus leitet sich auch der Umgangssprachliche Name Apothekerrose ab.
Sie besitzt dunkles Laub und wenig Stacheln und ist auch als Red Rose of Lancester, Provins Rose, Red Damask bekannt.
Sie wurde 1306 in der "Bill of Medicines" von König Eduard I. erwähnt und vom Land der Sarazenen nach England gebracht worden sein. Eine weitere Quelle gibt an, dass der Graf de Champagne die Apothekerrose 1240 von einem Kreuzzug nach Provins bei Paris mitgebraht hat.
1636 ist folgender Rat im Gerard überarbeitetem "Herball" zu finden:
Rote Rosen stärken die Leber, die Nieren und andere empfindliche Organe; sie trocknen und beruhigen einen empfindlichen Magen, der sauer und feucht ist; stillen Blutungen in jedem Körperteil, gebietem dem Schwitzen Einhalt, stopfen, lösen und befeuchten den Körper. Rosenhonig oder Mel Rosarum, das aus ihnen gemacht ist, eignet sich gut für Wunden, Geschwüre, Absonderungen und für alle Dinge, die gereinigt und getrocknet werden müssen.
König Ludwig XIII. soll seinem Vater 1605 folgendes geschrieben haben:
Papa, alle Apotheker von Provins sind zu mir gekommen, um mich zu bitten, bei dir demütigst anzufragen, meine Kompanie einer anderen Garnison zu geben, denn meine Gendarmen lieben die eingemachten Rosen und ich fürchte, sie essen alle auf und für mich bleibt keine übrig. Ich esse jeden Abend vor dem Zubettgehen einige...
zu Redoutes Semi PleGallica officinalis
Land: Frankreich Jahr: circa 1400 Bluete: einmalblühend
Duft: Hoehe: 1,25
Galerie:

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: mailto:garden@carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>