www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Myrrhis odorata Süßdolde
Herkunft: Diese Gattung mit nur einer Art stammt ursprünglich aus Europa, ist jedoch vielerorts eingebürgert.
Anbau/Anmerkung: Ihr farnartiges Laub ist sehr schön anzusehen und sie kommt problemlos auch in schattigeren Bereichen zurecht. Eins der wenigen schattenliebenden Kräuter, daher ein unbedingtes "Must-Have". Problemlos im Wuchs zu halten und der frische anisartige Duft wird durch das aromatische Öl Anethol ( Aniskampfer) verursacht.
Ernte: Die Blättr können jederzeit frisch geerntet werden. Die Samen, wenn sie noch grün sind, die Wurzeln im Herbst.
medizinische Verwendung: Innerlich bei Husten, Verdauungsbeschwerden und Blutarmut.
Verwendung: Die Blätter verwende ich gerne als Tee. Eine Mischung mit getrockneten Apfelstückchen finde ich einfach sehr lecker und jederzeit bekömmlich.
Vermehrung: Durch Aussaat bei Reife. Teilung im Herbst sol auch möglich sein, habe ich noch nicht probiert.
Höhe/Breite: circa 1,50 Blütezeit: Farbe: weiß
Geruch und Geschmack: anisartig anisartig Charakter: mehrjährig winterhart T M



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>