www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Tropaeolum tuberosum Kartoffelkresse. Anu, Mashua
Herkunft: Hochland Mittelamerika. Sie ist dort ein sogenanntes "Altes Essen"
Anbau/Anmerkung: Am Besten ist es die Knollen vorzutreiben. Das klappt ganz gut im kaltgewächshaus. Der Standort sollte etwas geschützt sein. Das grün breitet sich im Herbst stark aus und benötigt eine Kletterhilfe, sonst bedeckt es den ganzen Boden.
Die Blüten erscheinen erst sehr spät. Bei mir haben Sie dieses Jahr (2008) erst im November angefangen zu blühen.
Um die Knollen vor den Frösten etwas zu schützen, ist es sinnvoll die Pflanze etwas anzuhäufeln.
Die Pflanze braucht viel Regen, die Knollen mögen es gerne etwas geschützt. Bei mir sind sie sehr dicht am Flieder auf der Sonnenseite gewachsen, das ist ihnen gut bekommen. Da die Pflanze im Hochland wächst, ist ein sonniger Platz wichtig. In sehr milden Gegenden , soll sie auch mit Schutz im Freiland überwintert werden können.
Ernte: Nach den ersten Frösten, sollten die Knollen geerntet werden. Mitte Dezember(2009) habe ich die Knollen geerntet. Der Boden sollte noch offen sein.
medizinische Verwendung: Klinische Studien sollen nachgewiesen haben, dass der Verzehr einige der männlichen Hormone um bis zu 45% reduziert kann.
Verwendung: Der Geschmack soll milder werden, wenn die Knollen Frost bekommen haben.
Vermehrung: Nach der Ernte werden die Knollen kalt und dunkel bis zum Frühjahr aufbewahrt. Die Wurzelstöcke sollen auch frostfrei überwintert weren können (das versuche ich in diesem Jahr 2008 das erste Mal). Wenn sich keine Knollen gebildet haben, kann die Pflanze auch einfach über Stecklinge vermehrt werden. Leider habe ich aber noch keine Erfahrung mit der Überwinterung von Stecklingen gemacht.
Höhe/Breite: 2-3 Meter Blütezeit: November Farbe: orange
Geruch und Geschmack: -- Charakter: mehrjährig-nicht winterhart E



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>