www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Agastache mexicana Champagner Agastache mexicana Champagner
Herkunft: vermutliche eine Kreuzung, die aus den Arten rugosa und foeniculum hervorgegangen ist.
Anbau/Anmerkung: Die champagnerfarbene mexicana ist wirklich sehr hübsch anzusehen.
Leider habe ich diese Art nicht mehr bei mir im Garten, da sie die Winter nicht überstanden hat.
Ernte: Blüten können zur Blütezeit geerntet werden, Blätter ab und für sich vor der Blüte. Ich ernte jedoch auch gerne Blüte samt Blättern und verwende sie für leckere Tees.
medizinische Verwendung: Ist mir nicht bekannt.
Verwendung: Blätter und Blüten können als Tee getrunken werden. Wem der Geschmack zu intensiv ist, kann die Agastache mit Minze oder Melisse gemischt werden.
Vermehrung: Durch Abnahme der Saat, wenn die Blütendolden braun geworden sind.
Höhe/Breite: 1,20 Blütezeit: Farbe: lachs apricot
Geruch und Geschmack: intensiv minzeduftend minze-anis Charakter: mehrjährig nicht winterhart D T



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>