www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Salvia hierosolymitana Jerusalem Salbei
Herkunft: Östliches Mittelmeer, Zypern, Israel, Jordanien, Libanon, Syrien, Westjordanland. Andere Quellen beschreiben, dass er ursprünglich aus der Gegend von Jerusalem und den umliegenden Hügeln von Judäa stammen soll.
1853 wurde er erstmals von dem Botaniker Pierre Edmond Boisseier beschrieben. Er wird auch als königlicher Salbei bezeichnet.
Anbau/Anmerkung: Es soll sich um eine winterharte zweijährige oder kurzlebige Staude handeln.
Er soll volle Sonne benötigen, verträgt keine Staunässe, dafür aber Trockenheit. Wie er die Winter bei uns übersteht, kann ich noch nicht berichten, da ich ihn erst im Frühjahr 2013 ausgesät habe.
Er soll dazu neigen im Winter zu verrotten...
Ernte:
medizinische Verwendung:
Verwendung: In der lokalen Küche sollen die großen Blätter wie Weinblätter mit Fleisch oder Gemüse verwendet werden.
Vermehrung: Durch Aussaat, Teilung oder Stecklinge
Höhe/Breite: Blütezeit: Farbe: kastanienbraun-rosa
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig-winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>