www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Althea officinalis Eibisch, echter
Herkunft: Von Europa bis nach Zentralrussland. In einem Dokument der griechichen Antike wird A. officinalis schon im 9. Jh vor Chr. erwähnt und auch intensiv genutzt. Aus den Wurzeln stellte man Heilpastillen gegen Husten und Husteninfektionen her. ( pate de guimauve)
Anbau/Anmerkung: Eibisch verträgt auch gut staunassen Boden und ist durch sein schönes Laub und seinen gerades Wachstum auch als sehr schöne Staude im Beet zu pflanzen. Die Variante 'alba' blüht weiss.
Ernte: Blätter und Wurzeln im Herbst.
medizinische Verwendung: Das schleimhaltige Kraut erleichtert das Abhusten und bekämpft bakterielle Infektionen. Es wird entdprechend bei allen Husten, Bronchial - und Halkserkrankungen eingesetzt. Äusserlich bei Furunkeln, Abszessen,, Insektenstichen und Brand. Kleine Wurzelstücke zum Kauen sollen Säuglingen das Zahnen erleichtern.
Verwendung: Am Besten als Tee.
Vermehrung: Durch Selbstaussaat konnte ich bisher noch keine Pflanzen bei mir finden, daher empfehle ich Saatgut abzunehmen. Dieses ist jedoch sehr klein.
Höhe/Breite: 1,20/60cm Blütezeit: Farbe: Blüten blassrosa
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig winterhart T M



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>