www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Monarda 'Rosenmonarde' Rosenmonarde - Rosenmelisse
Herkunft: östliches Nordamerika.
Die Arten M. fistulosa wurden von den noramerikanischen Ureinwohnern als Mittel gegen Bronchialbeschwerden und als Fleischwürze eingesetzt. M. punctata soll verdauungsfördernd und anthirheumatisch wirken.
Die Monarden wurden nach Nicolàs Monardes benannt. Ein Arzt und Botaniker, der das erste Buch über amerikanische Heilpflanzen verfasste.
Die Herkunft der Rosenmonarde ist ungewiss. Die Bezeichnungen M. didyma (wird in Amerika häufig verwendet)scheinen ebenso falsch, wie M. fistulosa zu sein. Ob sich daraus die vermeintlichen Eltern ergeben ist ebenso zweifelhaft.
Im Handel ist sie auch unter der Bezeichnung Monarda (x) fistulosa ‘Tetraploid’ oder Monarda Fistulosa-Hybr. 'Rosenmonarde' zu bekommen. In Amerika werden z. B. auch folgende Bezeichnungen für sie verwendet: Bergamot, rose scented (Monarda didyma ‘Rose sc. Geranium’).
Nach meinem Umzug 2010 habe ich sie scheinbar zu trocken gepflanzt und wieder herbe Verluste erlitten. Von meiner prächtigen Staude ist nur noch ein kleiner Teil übrig, den ich im Juli 2011 umgepflanzt habe. Ich denke, sie wird sich wieder erholen.
Anbau/Anmerkung: In der Vergangenheit hatte ich schon einmal den Versuch gewagt, mich mit der Rosenmonarde anzufreunden. Leider hatte ich dort sehr schwierige Bodenverhältnisse und sie kündigte mir die kurze Freundschaft binnen weniger Monate.
Im Frühjahr 2009 habe ich einen erneuten Versuch gewagt und mir eine Pflanze bestellt. Sie hat mich auch im selben Jahr noch mit einem üppigen Wachstum und vielen Blüten beglückt.
Wie viele Monarden ist sie zum Ende des Jahres stark vom Mehltau befallen. Wenn ich die Freundschaft mit ihr erhalten möchte, werde ich diese kleine Schwäche einfach in Kauf nehmen.
Ernte: Frühzeitig im Jahr, bevor der Mehltau einsetzt.
medizinische Verwendung:
Verwendung: Die Blätter und auch die Blüten sollen einen leckeren Tee ergeben.
Sie sollten frühzeitig geerntet werden, da sich später im Jahr der Mehltau bildet und dann nicht mehr von der Pflanze geerntet werden sollte.
Bisher kann ich noch nicht über Erfahrungen berichten, da ich die Pflanze erst neu habe und daher noch nicht ernten wollte.
Sehr lecker schmecken auch frische Blätter und Blüten in kaltem Wasser.
Vermehrung: Am Besten über Ausläufer. Ob es über Stecklinge geht, habe ich noch nicht versucht. Diese Art bildet Samen aus, die jedoch schwer zu gewinnen sind.
Höhe/Breite: Blütezeit: August Farbe: rosa
Geruch und Geschmack: Rosenartiger Duft Charakter: mehrjährig - winterhart? D T



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>