www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

 
Myrrhis odorata Süßdolde
Herkunft: Diese Gattung mit nur einer Art stammt ursprünglich aus Europa, ist jedoch vielerorts eingebürgert.
Anbau/Anmerkung: Ihr farnartiges Laub ist sehr schön anzusehen und sie kommt problemlos auch in schattigeren Bereichen zurecht. Eins der wenigen schattenliebenden Kräuter, daher ein unbedingtes "Must-Have". Problemlos im Wuchs zu halten und der frische anisartige Duft wird durch das aromatische Öl Anethol ( Aniskampfer) verursacht.
Ernte: Die Blättr können jederzeit frisch geerntet werden. Die Samen, wenn sie noch grün sind, die Wurzeln im Herbst.
medizinische Verwendung: Innerlich bei Husten, Verdauungsbeschwerden und Blutarmut.
Verwendung: Die Blätter verwende ich gerne als Tee. Eine Mischung mit getrockneten Apfelstückchen finde ich einfach sehr lecker und jederzeit bekömmlich.
Vermehrung: Durch Aussaat bei Reife. Teilung im Herbst sol auch möglich sein, habe ich noch nicht probiert.
Höhe/Breite: circa 1,50 Blütezeit: Farbe: weiß
Geruch und Geschmack: anisartig anisartig Charakter: mehrjährig winterhart T M



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: cordula.i.metzger(add)gmx.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>