www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

 
Agastache mexicana Champagner Agastache mexicana Champagner
Herkunft: vermutliche eine Kreuzung, die aus den Arten rugosa und foeniculum hervorgegangen ist.
Anbau/Anmerkung: Die champagnerfarbene mexicana ist wirklich sehr hübsch anzusehen.
Leider habe ich diese Art nicht mehr bei mir im Garten, da sie die Winter nicht überstanden hat.
Ernte: Blüten können zur Blütezeit geerntet werden, Blätter ab und für sich vor der Blüte. Ich ernte jedoch auch gerne Blüte samt Blättern und verwende sie für leckere Tees.
medizinische Verwendung: Ist mir nicht bekannt.
Verwendung: Blätter und Blüten können als Tee getrunken werden. Wem der Geschmack zu intensiv ist, kann die Agastache mit Minze oder Melisse gemischt werden.
Vermehrung: Durch Abnahme der Saat, wenn die Blütendolden braun geworden sind.
Höhe/Breite: 1,20 Blütezeit: Farbe: lachs apricot
Geruch und Geschmack: intensiv minzeduftend minze-anis Charakter: mehrjährig nicht winterhart D T



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: cordula.i.metzger(add)gmx.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>