www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

 
Monarda didyma Indianernessel, Goldmelisse
Herkunft: östliches Nordamerika. Die Arten M. fistulosa wurden von den noramerikanischen Ureinwohnern als Mittel gegen Bronchialbeschwerden und als Fleischwürze eingesetzt. M. punctata soll verdauungsfördernd und anthirheumatisch wirken.
Die Monarden wurden nach Nicolàs Monardes benannt. Ein Arzt und Botaniker, der das erste Buch über amerikanische Heilpflanzen verfasste.
Woher stammt der Name Oswego Tee? John Bartram (1699-1777) entdeckte in der Nähe von Oswego (New York), wie Indianer und weisse Siedler Tee aus diesen Blättern tranken. Der Geschmack soll an Bargamotte (Citrus bargamia) erinnern, der fast ausschließlich in Süd Italien angebaut wird zum Würzen von Earl Grey Tee.
Während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges wurde der Bergamotte Tee gerne als Ersatz getrunken. Mitte 1700 wurde die indianische Pflanze dafür sogar nach England exportiert, wo sie unter dem Namen „Gold Melissa“ serviert wird, auch mit schwarzem Tee gemischt.
Anbau/Anmerkung: Vor Jahren schon fand die "echte" Monarda didyma in meinen Garten. Es gibt wohl kaum eine schönere Pflanze in einem Kräutergarten, die eine üppigere Blütenpracht entfaltet und dementsprechend als 'Insider' unter den Hummeln gilt. Bei Trockenheit wird sie manchmal von Mehltau befallen.
Ein Tee aus ihren Blättern und lüttern schmeckt wirklich angenehm, gemischt mit einigen getrockneten ungespritzten Orangenschalen, ist gerade im Winter ein Genuß.
Leider ist mir diese Pflanze nach fast 10 Jahren im Frühjahr 2008 durch meine Hunde eingegangen.
Ernte: Das Aroma der Pflanze soll am intensivsten sein, wenn Sie blüht und dann das ganze Kraut getrocknet wird.
medizinische Verwendung: Bei geringfügigen Verdauungsbeschwerden. In überlieferten Hinweisen heißte es, sie wird bei Erkältungen, Halsschmerzen und als Beruhigungsmittel bei Depressionen eingesetzt.
Verwendung: Der Tee daraus hat einen Earl-Grey Geschmack und ist auch als Oswego Tee bekannt.
Vermehrung: Saatgut zu gewinnen empfinde ich sehr mühsam. Die Pflanze bildet kleine Ausläufer (leider nicht so viele, dass sie wuchert). Darüber lassen sich Ableger ziehen.
Höhe/Breite: 50-120cm/45-60cm Blütezeit: Farbe: rosarot
Geruch und Geschmack: erinnert an Bergamott Charakter: mehrjährig winterhart D T



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: cordula.i.metzger(add)gmx.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>