www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


  NEWS:
Das Gartentagebuch 2013 gibt im 6. Jahr einmal neu gestaltet.

 

Crested Moss, Christata, Chapeau de Napoleon, Centifolia (Moss)
Infos: Im Herbst 2008 habe ich Sie wurzelnackt gekauft und konnte im darauf folgenden Jahr die erste Blüte fotografieren.
Historie/Allgemeines: Vermutlich handelt es sich um einen Sämling oder eine Mutation von Rosa x centifolia. Sie ist keine echte Moosrose, da sie nur an den Blütenkelchen bemoost ist, sonst wenig oder überhaupt nicht. Die dreispitzige Knospenform könnte auch für ihr französisches Synonym (Napoleonshut) verantwortlich sein.
Entdeckt wurde diese Rose von einem Botaniker am Turm eines alten Schlosses im schweizerischen Fribourg.
Sie besitzt wenig graugrüne stark gezackte Blätter, die Blüten ähneln den Centifolien und in diese Gruppe gehört sie eigentlich auch.
Die ersten Moosrose wurde 1696 in Carcasonne erfasst. 1850 waren bereits 200 Vertreter bekannt.
Land: Schweiz Jahr: vor 1820 Bluete: einmalblühend
Duft: starker Duft Hoehe: 1,5 Meter
Galerie:

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: mailto:garden@carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>