www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Papaver orientale Mohn, orientalischer - lachsfarben
Herkunft: Kleinasien, Kaukasus, Nord-Iran, Armenien. Im Jahr 1714 wurden die ersten Pflanzen nach Mitteleuropa gebracht.
Anbau/Anmerkung: Auch der 'Türkenmohn' enthält Alkaloide wie z. B. Oripavin und Thebain, die inder Beschaffenheit dem Morphium des Schlafmohns gleichen. In ihrer Heimat wachsen sie auf Böden, die von Kalkschotter durchsetzt sind. Leider blüht der Mohn nur sehr kurz und braucht bei Regen unbedingt eine Stütze.
Ernte: ----------------
medizinische Verwendung: ----------------
Verwendung: ----------------
Vermehrung: P. Orientale ist eine langlebiga Staude, die sich durch Abstechen oder Teilen vermehren läßt. Mein Lachsfarbener ist aus einer Kreuzung durch Selöbstaussat entstanden.
Höhe/Breite: Blütezeit: Ende Mai Farbe: lachsfarben
Geruch und Geschmack: ---------------- ---------------- Charakter: mehrjährig winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>