www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

Über den Reiter "Anzucht", sind teilweise die verschiedenen Wachstumsphasen der Anzucht zu finden, wenn ich die Pflanze selbst schon einmal gezogen haben.
Ich habe auch dazugeschrieben, wann und wo ich sie ausgesät habe. Das muß jedoch nicht immer ein Maßstab sein, denn viele Pflanzen, die ich im Zimmer vorziehe,
sind auch sehr gut im Freiland oder Kaltgewächshaus anzuziehen.

Pflanzenportrait   Anzucht  
 
Salvia radula rauher afrikanische Salbei/Südafrikanischer Salbei
Herkunft: Südafrika
Er wächst in Höhen von von 1.300 bis 1.900 und ist eng verwandt mit Salvia disermas. Die Blätter sind wollig behaart. Der Name „Scrappy“ sowie radula leitet sich von den rauh behaarten lanzettähnlichen Blättern ab.
Anbau/Anmerkung: Einige Quellen behaupten, er sei ziemlich winterhart. Ich werde es testen, habe ihn aber erst 2013 aus dem Samen gezogen. Angeblich soll er aber auch gut als 1jährige Pflanze zu ziehen sein.
Wie die Meisten seiner Arten bevorzugt er einen sonnigen Standort und durchlässigen Boden. Er soll sehr sehr trockenheitstolerant sein.
Ernte:
medizinische Verwendung: Er wird wegen seiner Anti-Malaria und antibakteriellen Eigenschaften erforscht
Verwendung:
Vermehrung: Durch Aussaat, Teilung oder Stecklinge
Höhe/Breite: Blütezeit: Farbe: orangerot/ziegelrot
Geruch und Geschmack: Charakter: mehrjährig winterhart



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

Impressum: C. Metzger, Kontakt: garden (add) carpediem-living.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>