www.CarpeDiem-living.de 
Pflücke den Tag


NEWS: Das Gartentagebuch 2016 wird im 9. Jahr fortgeführt.

 
Borago officinalis Borretsch
Herkunft: Europa.
1597 berichtete schon John Gerard in The Herball or Generall Historie of Plantes:" Heute tun die Menschen Blüten in den Salat, um sich froh und heiter zu stimmen. Vieles sonst kann man aus der Pflanze machen, was das Herz erleichtert, Gram vertreibt und den Geist erhebt.....Sirup aus den Blüten tröstet die Seele, läßt die Melancholie vergehen und besänftigt den Verrückten...."
Anbau/Anmerkung: Volle Sonne ist sein Element. Er vermehrt sich dann gerne von alleine und im Frühjahr erkennt man die kleinen haarigen Sämlinge recht gut. Umgepflanzt werden sollten sie auch nur in sehr jungem Stadium. Wer die Blüte einmal bewundert hat, wird sich diesem Kraut kaum mehr entziehen können. Er hält auch Schwärmerraupen von Tomaten fern, lockt Bienen und Hummeln an und verträgt sich gut mit Erdbeeren.
Ernte: Die Blüten laufend während des Sommers, die Samen, wenn Sie sich schwarz verfärbt haben.
medizinische Verwendung: entwässerndes Kraut, welches das Gewebe beruhigt, die Schweißbildung fördert und stimmungsaufhellend ist. Die Samen enthalten Gamma Linolensäure. Es senkt den Blutdruck und reguliert hormonelle Vorgänge.
Die Pflanze enthält kleine Mengen Pyrolizidinalkaloiden, die als mögliche Auslöser von Leberschäden und -krebs gelten. Ausgenommen davon sind die Samen.
Verwendung: Das Öl wird innerlich bei schlechtem Hautbild und prämenstruellem Syndrom angeendet. Die Blüten dienen als hübsche Salatbeigabe, Die Blätter verwende ich nicht.
Vermehrung: In der Regel sorgt er duch Selbstaussaat für einen attraktiven Bestand im Garten. Es können aber auch verblühte Bestände abgeschnitten und "gedrescht" werden. Mit den Fingern die schwarzen Körnchen rauspulen oder den Boden nach runtergefallenen Körnchen absuchen geht selbstverständlich auch. Dann sollten sie im zeitigen Frühjahr gesät werden. Etwas Frost sollte ihm nicht schaden, das schafft er wenn er sich allein vermehrt auch.
Höhe/Breite: bis zu 1 Meter Blütezeit: Juni-August Farbe: blau bis rosa
Geruch und Geschmack: Charakter: einjährig



Eessbare bzw. Gemüsepflanze
DDuftpflanze
Mmedizinische Wirkung
SSchattenpflanze
TTeepflanze

 


Impressum: C. Metzger, Kontakt: cordula.i.metzger(add)gmx.de
Haftung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich für den Inhalt, denn man auf meiner Website finden kann, keinerlei Haftung übernehme. Mehr dazu >>